Blockchains und Kryptowährungen als Ritter der Gerechten?!

Blockchains und Kryptowährungen als Ritter der Gerechten?!


Das Internet wie wir es heute kennen wird dominiert von Google, Amazone, Facebook und Apple. Was all diese Giganten der digitalen Welt gemeinsam haben ist, dass sie als Mittelsmann oder Gatekeeper fungieren. Das widerstrebt dem Grundgedanken eine faire, kostenlose, unvoreingenommene, anonyme Plattform für den Austausch von Informationen und Gütern zu kreieren. Blockchains setzten genau da an. Für die nicht Technik affinen unter uns ist das Konzept von Blockchains abstrakt. Die meisten Definitionen wimmeln von so vielen Fachwörtern, dass sie dem Otto Normalverbraucher noch immer unverständlich sind. Das Ziel von Blockchains ist den Computer und das System zum Mittelsmann zu machen. Selbst Seiten wie Spotyfi, Airbnb oder Tripadvisor könnten ihre Marktvorherrschaft verlieren und somit die Gerechtigkeit im Internet wiederherstellen. Transaktionen ohne einen Mittelsmann durchzuführen sind besonders für Finanzinstitute interessant und bedrohlich gleichermaßen.


Das Prinzip und Potential von Blockchains und Kryptowähungen

Wissen ist Macht! Darin liegt das Problem von zentralisierten Systemen, die vertrauliche und persönliche Daten verwalten. Blockchains machen es möglich Transaktionen durchzuführen, die anonym und sicher gleichermaßen sind. Ihre bislang bekannteste Anwendung sind Kryptowährungen wie Bitcoin oder Etereum. Beide benutzen Blockchains. Die Transaktionen werden kryptografisch, das heißt verschlüsselt und sicher, ausgetauscht. Der Wert der digitalen Münzen hat sich seit ihrer Einführung alle acht Monate verdoppelt. Tendenz steigend. Jeder Austausch wird dokumentiert und muss von allen Computern im System authentifiziert werden. Die Kontrolle liegt in der Hand von allen anonymen Nutzern und nicht in der eines Einzelnen, wie beispielsweise einer Bank. Es bleibt abzuwarten ob Blockchains, Bitcoin oder Eterum die Antwort auf die Monopolstellung der Internetriesen sind. Dennoch stimmt der Gedanke, die Bestimmungsgewalt wieder zu verteilen, optimistisch.

Blockchains revolutionieren die Welt der Zukunft
Die Vorstellung, dass Individuen und sogar kleine Unternehmen die komplette Kontrolle über ihre Daten haben, und dennoch auf dem freien Markt operieren können, ist eine spannende Perspektive. Google ist momentan die einzige Alternative zu Apple. Beide Systeme machen den Nutzer abhängig und haben Zugriff auf seine Daten. Die Aussicht von einer Welt, in der die Verbraucher wieder die alleinige Macht über ihre digitalen Daten und Transaktionen haben klingt, dank der Blockchains und Kryptowährungen, nicht mehr ganz so utopisch.