Bitcoin-Mining im TV

Bitcoin-Mining im TV


Der TV-Sender „Das Erste“ bietet eine Dokumentation über die virtuelle Währung Bitcoin an. Die Währung hat im letzten Jahr den Wert zum Euro verdoppelt. Sie wird im deutschen Alltag noch kaum als Zahlungsmittel eingesetzt, anderswo ist die virtuelle Währung bereits alltäglich, Umso unsicherer die weltweite wirtschaftliche Lage wird, desto höher ist die Nachfrage der virtuellen Währung Bitcoin. Bitcoins sind unabhängig von Banken und Regierungen, es schließen sich weltweit Menschen zusammen und bilden ein dezentrales Zahlungssystem. Das dezentrale Computersystem wird Blockchain genannt und wird mittlerweile für weitaus mehr Anwendungen benutzt. Die Technologie kann nicht nur als Zahlungssystem dienen, sondern sie bringt eine fälschungssichere Buchführung für praktisch jeden Gegenstand mit sich. Dazu finden Sie hier mehr.

 

Mininganlage vor Ort

Der Sender „Das Erste“ schreibt, dass er es geschafft hat eine Mininganlage in Island zu verfilmen. Mining bedeutet das Erzeugen neuer Bitcoins und die Verwaltung des Systems bzw. der Transaktionen. Wegen Sicherheitsbestimmung kann der genaue Standort nicht preisgegeben werden, trotzdem zeigt der Sender eine sensationelle Dokumentation über den Trend der Zukunft.

Sender: DasErste

Titel: Weltweit: Bitcoins – das Geld der Zukunft? (Weltspiegel)

Sendetermin: So, 08.01.2017 um 19:20 Uhr

zur Sendeübersicht