Bitcoin Kurs bei 870 Euro

Bitcoin Kurs bei 870 Euro


Der Anstieg des Bitcoins nimmt an Geschwindigkeit zu, sodass dieser heute, am 23. Dezember, die 900-Dollar-Marke überschritten hat.

Der Kurs stieg in der Woche vor Weihnachten wieder kontinuierlich an. Seit dem 21. Dezember jedoch wurde der Anstieg stark steiler. Bis heute hat der Kurs kräftig zugelegt, sodass er zurzeit nun bei knapp über 900 Dollar liegt. In den letzten drei Tagen ist somit ein Kursaufschwung von über 100 Dollar zu verzeichnen.

Wir erleben eine Preisrallye, die es in solchen Ausmaßen das letzte Mal vor zwei Jahren gab. Mit dem Durchbrechen von 800 Dollar wurde eine der großen „Resistance- Schranken“ des Kurses überwunden, die im Juni noch unüberwindbar geblieben war. Das beflügelt den Kurs natürlich zusätzlich, sodass er nun wieder seit zwei Jahren historische Höhen erreicht hat. Insider sprechen davon, dass der Bitcoin-Kurs bereits sprichwörtlich „den Mond erreicht und hinter sich gelassen hat“ und dass „er nun am Weg ist, nach den Sternen zu greifen“.

Grund für den drastischen Anstieg in den letzten Tagen ist der enorme Zuwachs an Ankaufszahlen. Finanztechnische Indikatoren wie der MACD (Moving Average Convergence/Divergence, zu Deutsch: Indikator für das Zusammen-/Auseinanderlaufen des gleitenden Durchschnitts) oder der RSI (Relative Strength Index, Index zur fundierten Stärke eines Kurses) zeigen diesen Trend deutlich, aber auch, dass der Bitcoin gerade so überkauft ist, wie des in diesem Jahr noch nicht der Fall war.

Dies ist natürlich ein Signal zur Vorsicht, aber die Kursentwicklungen in den letzten Monaten haben uns gelehrt, dass beim Bitcoin ein Überkaufen nicht sofort ein Zeichen für einen Kursfall ist. Soweit ist dieser Trend also durchwegs positiv. Es ist jedoch auch klar, dass wir uns in einer Rallye befinden und dass wir erst sehen werden, welche Wertigkeit dieser kurzfristige Anstieg hat, wenn sich das Kaufverhalten wieder normalisiert hat. Ob dies in nächster Zeit jedoch passieren wird, ist mit den Prognosen renommierter Finanzinstitute bezüglich dem Kurszuwachs des Bitcoins jedoch fraglich.

Was nebenbei noch auffällt und bei allem Jubel zu Besonnenheit mahnt, ist die Geschwindigkeit des Preisanstieges. Der Anstieg in den letzten zwei Tagen glich dem Ende Juni und ist sogar noch steiler. Dies stellt einen starken Gegensatz zum eher ruhigen Kursanstieg seit Ende Oktober dar. Jedoch ist der aktuelle Kurs auch mit der Entwicklung des Bitcoin-Kurses im Sommer zu vergleichen, wobei letzterer durch den „Bitfinex-Hack“ ein Ende gefunden hat.

Zwar findet jeder Kursanstieg ein Ende und so auch dieser überproportionale Anstieg ein Ende finden müssen. Insgesamt soll diese Entwicklung allerdings keine Panik machen. Bleiben wir deshalb am Boden und freuen uns erstmal über eine äußerst positive Entwicklung des Bitcoins und dem steigenden Interesse an der Technologie dahinter.

Quelle: Philipp Giese, Online Redakteur