ABN Amro testet Blockchain für Immobilientransaktionen

ABN Amro testet Blockchain für Immobilientransaktionen


Ein neues Blockchain-Projekt wurde von der niederländischen Bank ABN Amro ins Leben gerufen, bei den Immobilientransaktionen im Vordergrund stehen.

ABN Amro gab bekannt, dass sie an einem System gemeinsam mit IBM arbeiten. Dieses System soll für alle Immobilen-Stakeholdern offenstehen und die Bank möchte, dass Käufer, Verkäufer, Händler und Aufsichtsbehörden untereinander die Informationen und Transaktionen austauschen können. Hier sollte die Blockchain-Technologie in Einsatz kommen.

Noch dazu soll die Blockchain auch für die nationale Zentralbank und dem Katasteramt zugänglich sein. Die Bank möchte ihr Dienstleistungsspektrum erweitern.

Im Oktober gab die Bank bekannt mit der Delft University of Technology gemeinsam einen Prototyp zu entwickeln, die unter anderem auch Open-Source sein soll.

Orginalfassung: CoinDesk