Bitcoin verdienen beim Zocken

Bitcoin verdienen beim Zocken


Die Japanische Firma GMO Internet Group hat eine App entwickelt, mit der Anwender Bitcoin verdienen können, indem Sie Spiele auf ihrem Smartphone spielen. Am Donnerstag hat GMO verkündet, dass die neue App namens CryptoChips vorerst in einem im eigenen Hause entwickelten Spiel zur Anwendung kommen wird. Der name des Spiels lautet „Whimsical War“ und ist wie der Name schon sagt ein Kriegsspiel, bei dem man in Echtzeit Territorien des Gegners erobern muss.

Ab August diesen Jahres ist es möglich, je nach Rang und erledigten Missionen, in „Whimsical War“ Bitcoin zu verdienen. Laut dem Japanischen Konzern ist dies sowohl für Nutzer eines Android betriebenen Handys, als auch für welche mit IOS möglich.
Anders als beim sogenannten Mining wird nicht die Hardwareleistung des Handys genutzt um Bitcoins zu verdienen. Viele Hersteller von ähnlichen Apps auf denen sich virtuelle Währungen verdienen lassen bedienen sich ebensfalls dieser Methode, um das Handy nicht zu überlasten und den Akku zu schonen. Man erhält folglich Bitcoin direkt vom Hersteller des Spiels.

GMO ist seit 2017 Anbieter des sogenannten Cloud-minings, bei dem der Kunde nur für eine gewisse Hardwareleistung bezahlt, aber über keinerlei technisches Wissen verfügen muss. In diesem Fall werden vermutlich spezielle Miner vermietet, die extra für das Bitcoinmining hergestellt wurden (ASICs).
Die Internet Firma GMO verkündete außerdem letzte Woche, dass bis Ende Oktober ein neuer 7nm Bitcoin Mining-Chip verschickt wird, der unter eigenem Namen veröffentlicht werden soll.

Das Japanische Unternehmen verkündete, dass es mit dieser neuen Art Bitcoin zu verdienen größere Teile der Bevölkerung erreichen will, vorallem um sie besser mit dem Thema Kryptowährungen bekannt zu machen. Unter anderem müssen Nutzer daher ihre eigene Bitcoin Wallet besitzen.

In Zukunft will der Hersteller nicht nur weitere Währungen in die App integrieren, um dem Nutzer mehr Freiheiten zu gewähren, sondern auch andere Spiele mit der App verknüpfen.Es bleibt also abzuwarten, ob sich das Spielen am Handy ab jetzt doppelt lohnt. Es ist allerdings nicht zu vergessen, dass der Nutzer durch die Möglichkeit Bitcoin zu verdienen förmlich angelockt wird zu spielen und der Hersteller vorallem aus Interesse an Werbeeinnahmen bereit ist Geld zu verschenken.